Dorstener Anwaltverein 

Der Dorstener Anwaltverein hat derzeit 40 Mitglieder, und zwar 8 Rechtsanwältinnen und 32 Rechtsanwälte. 

11 Rechtsanwälte sind gleichzeitig als Notare zugelassen. 

19 Mitglieder dürfen die Bezeichnung "Fachanwalt" führen, davon haben 2 jeweils 2 Fachanwaltschaften.

zum Seitenanfang zurück zum Anfang

zum Beitrittsformular zum Beitrittsformular

Der Dorstener Anwaltverein wurde im Jahr 1967 gegründet.

Gründungsmitglieder waren die Herren Rechtsanwälte J. Beisenkötter, Lüngen, Dr. Stricker, Krauel, Schirmer, Arend und Hußmann.

Erst im Jahr 1994 trat die erste Rechtsanwältin dem Dorstener Anwaltverein bei.

Der Verein verfolgt seit seiner Gründung das Ziel, die beruflichen und wirtschaftlichen Belange der Anwaltschaft zu wahren, zu pflegen und zu fördern.

Gerade in den letzten fünfzehn Jahren hat die Zahl der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte erheblich zugenommen. Auch in Dorsten sind viele Kolleginnen und Kollegen, bei der Gründung noch „Collegen” genannt, hinzugekommen.

Diese sollen sich in dem Verein zusammenfinden, um anstehende Probleme, gerade auch im Hinblick auf die immer schneller werdende Gesetzgebung, untereinander diskutieren zu können. Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, bei der stetig steigenden Belastung im Arbeitsalltag auch der Justizverwaltung und anderen Behörden gegenseitiges Verständnis für die Arbeitsabläufe in den Verwaltungen und der Anwaltschaft zu vermitteln.

Sofern es die zeitliche Arbeitsbelastung der Mitglieder erlaubt, finden auch gemeinsame gesellschaftliche Veranstaltungen statt. Dies gibt insbesondere jungen Mitgliedern die Möglichkeit, einen Großteil der Dorstener Kolleginnen und Kollegen in ungezwungener Atmosphäre kennen zu lernen.

Dem Verein ist daran gelegen, ein kollegiales Verhältnis zu den örtlichen Amts- und Landgerichten des Umkreises zu erhalten, um die Interessen der Ratsuchenden ohne persönliche Differenzen vertreten zu können. Dem kommt im Rahmen der personellen Einsparungen in verschiedenen Bereichen der Justiz zunehmend größere Bedeutung zu.

Im Zeichen der sich immer schneller ändernden nationalen und internationalen Gesetzgebung gerade auch auf europäischer Ebene ist dem Anwaltverein daran gelegen, dass möglichst viele Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte Mitglied werden, um als Berufsverband im Deutschen Anwaltverein mitzuwirken.

Die wesentlichen Vorteile einer Mitgliedschaft bestehen nicht nur in der vergünstigten Möglichkeit des Bezuges bestimmter Fachzeitschriften, sondern auch der Beitrittsmöglichkeit zu Gruppenverträgen in der Krankenversicherung bis zu Sonderkonditionen bei Mobilfunkverträgen. Zudem haben unsere Mitglieder auch Beitrittsmöglichkeiten zu Arbeitsgemeinschaften im Deutschen Anwaltverein, was wiederum den Ratsuchenden zugute kommt.

zum Seitenanfang zurück zum Anfang